Die Seele ausschütten

Ich kann mit keinem meiner freunde darüber reden, denn sie alle kennen den Jungen, um den es geht. Und noch hat keiner von ihnen ein schlechtes Bild von ihm. Ich werde das nicht kaputt machen. Aber ich kann auch nicht einfach nur nichts tun.

 

Der Junge, um den es geht (H.), ist eigentlich ein Engel. Wirklich! Ich war früher schonmal mit ihm zusammen. Damals hat er mir fast die Welt zu Füßen gelegt. Aber ich hatte Angst, mehr als nur dieses "verknalltsein" für ihn zu empfinden. Ich wollte noch nichts festes. Also habe ich mit ihm Schluss gemacht, was ich bitter bereue.

Ich habe versucht, mich von ihm fernzuhalten, aber ich habe immerwieder an ihn denken müssen. Habe von ihm geträumt. Als ich ihn dann wiedergesehen habe, etwas mehr als ein halbes Jahr später, war es, als hätte sich nichts geändert. Wir haben uns geküsst. Konnten keine zwei Minuten in verschiedenen Räumen sein. Ich dachte wirklich, es geht ihm genauso. Ich habe versucht ihm zu erklären, was damals in mir vorgegangen ist. Einer seiner Freunde hatte Geburtstag und er hat mich eingeladen. Es war zu schön um wahr zu sein, fast perfekt. Ich habe dann auch mal bei ihm übernachtet. Für mich war es wie in einem Traum.

Der einzige Haken war, er wollte das, was wir hatten, was auch immer es war, nicht als Beziehung bezeichnen, nicht offiziell mit mir zusammen sein. Er begründete das damit, das er sich eingesperrt fühlen würde oder sowas in dr Art. Das war vollkommen OK, ich meine, ICH habe schließlich ihm weh getan, ICH habe ihn verletzt. Ich habe Schluss gemacht. Mehr als bei ihm sein wollte ich nicht. Aber dann wurde er vor einiger Zeit komisch... Er hat mich nichtmehr angeschrieben, hatte keine Zeit mehr. Ich wollte ihn nicht einzwängen und habe gedacht er hätte halt ne stressige Zeit.

Jetzt hat er eine Silvesterparty gefeiert. Es waren anscheinend ziemlich viele Leute da. Anscheinend, weil ich nicht eingeladen war. Ich hab ihn nicht gebeten, ich wollte mich nicht selbst einladen. Aber er hatte wenige Tage zuvor noch gesagt alles sei ok und er wolle nichts daran ändern, alles so lassen wie es momentan ist. Wenn es eine Party nur für Jungs gewesen wäre, eine nur für seine engsten Freunde und ältesten Bekannten oder wenn Paare oder sowas in der Art unerwünscht gewesen wären, wäre es mir egal gewesen. Aber das war nicht der Fall. Ich hatte eine Tole Nacht mit J., aber es ist einfach nicht das selbe. Ich wollte niemanden so gern sehen wie ihn. H., der mir nichteinmal ne Nachricht geschickt hat. Ich kann mir nicht erklären, was momentan los ist, aber es tut verdammt weh.

Und obwohl er sich momentan so blöd verhält und so ziemlich jedem außer mir ein frohes neues Jahr wünscht, will ich doch nichts sehnlicher, als bei ihm sein. Wenn er jetzt kommen würde und mich in die Arme nehmen würde, mir wäre alles andere egal. Ist das verrückt? Ich weiß, dass es verrückt und dumm ist, das ich mich wegen soetwas so scheiße fühle, aber ich kanns nicht ändern. Ich kann mich einfach nicht dagegen wehren.

...

1.1.12 19:10

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen